Foto: Ilse Anna Böhm und Elisabeth Willensdorfer

Gemeinsames

Wir kennen einander seit der Ausbildung „Mediation und Konfliktmanagement“ und sind eingetragene Mediatorinnen gemäß ZivMediatG.

Uns verbindet die Liebe zu den Menschen, die Freude an Kommunikation, der Erfahrungsaustausch untereinander bzw. mit anderen und das große Interesse an Weiterbildung und Vernetzung. Auch haben wir beide einen sozialen Kernberuf.

Wir mediieren sowohl einzeln als auch gemeinsam in Co-Mediation.
 
Foto: Ilse Anna Böhm

Persönliches – Ilse Anna Böhm

Sowohl als Sozialarbeiterin als auch als Juristin bin ich ständig mit Konflikten in den unterschiedlichsten Ausprägungen konfrontiert.

Das Sprichwort „Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte“ habe ich als Kind schon nicht verstanden und als ungerecht empfunden. Meine Motivation, die Ausbildung zur Mediatorin zu absolvieren, war es dann auch, dazu beizutragen, dass es bei Konflikten eben keine lachenden „Dritten“ gibt.

Ich bin davon überzeugt, dass Konfliktparteien in der Lage sind, durch Unterstützung eigenständig zu einer für sie zufriedenstellenden Lösung – zu einer sogenannten „win-win-Situation“ – zu kommen.
 
Foto: Elisabeth Willensdorfer

Persönliches – Elisabeth Willensdorfer

In meiner Arbeit als Pädagogin komme ich mit vielen Menschen unterschiedlichen Alters, Herkunft und Hintergründen in Berührung.

Das Sprichwort „Wo man hobelt, fallen Späne“ wird täglich gelebt. Konflikte sind da oft nicht zu vermeiden. Im Laufe der Zeit habe ich festgestellt, dass Auseinandersetzungen zu haben, durchaus positiv zu sehen ist, sofern man bereit ist, sich mit Konfliktpartnern auch tatsächlich auseinanderzusetzen und gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten.

Mediation ist für mich eine wertvolle und für beide Seiten gewinnbringende Methode, um ein liebevolles und wertschätzendes Miteinander zu ermöglichen.
 
 
Impressum